... auch Teufelsbrut genannt

 



... auch Teufelsbrut genannt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/rosenrotundteufelsblut

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
anders als man denkt

kompliziert, komplizierter, chris.

nachdem ich cliff aus meinem leben geworfen habe weil er es gewagt hatte nach seinen beleidigungen auch noch bei mir daheim aufzukreuzen und stress zu suchen. und was dazu kommt am nächsten morgen hat ne menge luft auf meinem linken vorderen autoreifen gefehlt. nicht mehr witzig!

noch komplizierter ist allerdings die andere geschichte. den ich habe gestern erst wieder die erste nacht der gesamten letzten 8 tage zuhasue geschlafen. wo ich war... bei z.

ursprünglich war es so angedacht nach längerer abstinenz einfach ein paar körperliche bedürfnisse zu stillen. kann ja keiner ahnen das ein halbes jhr nicht ausreicht um alles zu vergessen, obwohl ich mir dessen bewusst sein sollte, immerhin geht das zwischen z und mir bereits seid 7 jahren so. ein ständiges auf und ab. ja fakr ist ich habe die gesamte letzte woche wieder bei ihm geschlafen und ... es war schön. es war einfach unglaublich toll. ich meine seine drogen hin oder her. aber ich habe das gefühl das er seine ausraster und schlechte laune sehr gut unter kontrolle hat.und ich gestehe... seid gestern sind wir wieder zusammen. eine tatsache mit der ich nicht gerechnet hätte. aber die mich trotzdem glücklich macht auch wenn ich extrem misstrauisch dem frieden gegenüber bin. also denke ich mir abwarten und schauen was passiert und wenn es irgendwann wieder dumm laufen sollte knn ich immernoch gehen. immerhin waren wir anderthalb jahre unzertrennlich, na gut ein jahr das andere halbe lief es nur noch scheiße. aber irgendwo habe ich einen funken hoffnung das er kapiert hat was er verloren hat und es dieses mal besser macht. immerhin ist es in den 7 jahren jetzt der dritte versuch. ich weis man könnte mich auch einfach als naiv dumm und gutgläubig bezeichnen, aber irgendwie hat das schicksal ob nun gewollt oder ungewollt uns immer wieder zusammen geführt und irgendeine bedeutung muss es ja haben. daher gehe ich die ganze savhe einfach mit gesundem misstrauen an und werde ja sehen was pasiert.

cherio 

tag 2

8.2.16 19:45


lächerlich hoch 10

ich weiß das e ehler war und ich wusste das es mich emotional wieder kompltt aus der bahn werfen würde. aber ja ich war freitag bei z zum saufen. anfänglich war alles super entspannt und lustig. als es dann jedoch um das thema schlittschuhlaufen ging und ich t gesagt hab klar können wir auf jeden fall mal machen eskalierte die ganze situation. ich wusste zwar das z ne vorliebe für eislaufen htte aber da die ganze geschichte mit ihm ein dreiviertel jahr her war dachte ich nicht das es ihn stören würde. auf jeden fall gab es extrem streit zwischen t und z und z hat uns anschließend alle aus seiner wohnung geschmissen. der absolute oberknüller kam am nächsten tag als cliff davon erfuhr das ich mit t bei z war. ich weiß nicht was in diesen mann gefahren ist aber es war auf jeden fall nichts menschliches. cliff ist komplett ausgerastet und hat mit eine affaire sowohl mit t als auch mit z unterstellt wovon beide allerdings nichts wussten, somit sich alles in cliff seinem kopf abgespielt hat. als er dann allerdings anfing mich zu beleidigen wurde ich sauer und als die worte dreckvieh, schlampe, nutte und hure vielen war es bei mir vorbei. eifersucht ist eine sache, rumflennen weil ich nix mit ihm gemacht habe auch aber mich aufs tiefste beleidigen zu lassen wegen einer haltlosen unterstellung die er sich lediglich in seinem eigene kopf zusammen gesponnen hat, das geht zu weit. ich hätte freitag netter zu ihm sein können das stimmt wohl aber ich hatte genug mit mir selbst zu tun das ich klar komme. aber dann auch noch die worte ich solle bei einem schrecklichen unfall verrecken und ähnliches da ist mir fast der arsch geplatzt.aber da ih weis das jede dikussion mit cliff sinnlos ist habe ich auf stur geschaltet und ihn ignoriert soweit es ging. ich bin ziemlich fasslungslos aber wenn ich ehrlich bin auch verletzt. ich habe genug für diesen mann getan und zeit geopfert wenn auch nicht so viel wie er sich gewünscht hätte. unverständlich für mich.
24.1.16 18:26


endlos

heute mal wieder festgesteklt wie überflüssig ich eigentlich auf dieser welt bin.

alles was ich sage und tue wird grundsätzlich als böse abwertend unhöflich und gezickt interpretiert obwohl ich weder die absicht danach hatte noch mich ansatzweise so verhalten habe. muss ich mir denn wirklich alles gefallen lassen um nicht mehr so bezeichnet zu werden? ich hab langsam echt die schnauze voll. cliff ist nur am rum zicken warum wieso weshalb auch immer dieses und jenes nicht klappt. z meldet sich wie immer nicht mehr was aber von vornherein abzusehen war. m macht sich immernoch vergeblich  hoffnungen und v als meine "beste freundin" obwohl sie ja selbst eine hat, ist auch nur noch am nörgeln und gibt mir das gefühl ihr dauerhaft auf die nerven zu gehen. was soll ich denn bitte tun? ich sehe 5 tage lang niemanden. aolut niemanden und versucht man kontakt aufzunehmen wird man vollgelabert und abwertend behandelt. ih habe zurzeit das gefühl einfach nur ganz allein auf dieser welt zu sein. ich war immer für jeden da und habe mich gekümmert und was habe ich davon? es interessiert keine sau wie es mir geht. keiner kommt mal auf die idee zu fragen was ich mache ob ich zeit habe. warum ich mir überhaupt noch mühe gebe es irgendwem recht zu machen. bringen tut es sowieso nichts. ich geb einfach auf. das kämpfen lohnt und bringt auch nichts. ich habe es die letzen 4 jahre versucht mich in diesem freundeskreis irgendwie einzufügen geblieben sind von 20 genau 2 freundschaften und selbst diese basieren nur darauf das sie sich melden wenn sie etwas brauchen und ich sonst abgeschoben werde weil ich nur nerven würde. sowas nennt sich heutzutage freundschaft. grad in diesen tagen vermisse ich A. noch stärker. wie konnte sie mich damals nur verlassen, die einzige die ich meine wahre freundin nennen konnte, mit der ich durch dick und dünn gegangen bin, wir haben alles geteilt und uns alles anvertraut. waren immer füreinander da. wenn ich jetzt zurück blicke würde ich alles anders machen. aber manchmal wartet man vergeblich auf eine zweite chance

21.1.16 17:25


kein licht zu sehen

der ständige kontakt zu z ist irgendwie mehr als seltsam nach dem ich ihn das letzte dreiviertel jahr grad zweimal gesehen hab und das nur aus der ferne. er redet vom größten fehler seines lebens genauso wie das die worte ich passe nicht in seine und er nicht in meine welt ein fehler gewesen wären. er vermisst unser normales leben und will die nächsten zwei wochen auf entgiftung und danch ein halbes jahr auf langzeit therapie. ich sehe dem ganzen skeptisch entgegen denn immerhin weiß ich wie stark abhängig er ist. aber naja wie er schon sagte lieber therapie statt knast. ich glaube ehrlich gesagt nicht das er es schafft drogen frei zu werden, er hat es damals bei mir für ein paar wochen geschafft als es ihm richtig dreckig ging aber das hat nicht lange angehalten. zwar sagt er er hätte sich für sein leben entschieden, jedoch weiß ich wie groß sein verlangen und wie niedrig seine selbstbeherrschung ist.

gibt es kyptonit menschen wirklich? eine person die man niemals vergisst egakl was sie einem angetan hat und egal wie viel zeit vergeht, wenn man ihren namen hört oder sie sieht und sofort sind alle gefühle wieder da? nennt man soas noch liebe oder ist es schon geistige abhängigkeit? man kommt normal ohne sie durchs leben aber sobald man an sie denkt, den namen hört oder sie sieht geht alles wieder von vorne los. ich bin echt am ende mit meinem latein. habe so viel versucht ihn zu vergessen aber er weiß auh ganz genau wie er zu mir sein muss um mich wieder weich zu bekommen, dabei habe ich doch das letzte halbe jahr die kälte perfektioniert. fakt ist so leicht lasse ich mich diesmal nicht rum bekommen. freunde ja aber ob jemals nochmal mehr draus wird kann ich nicht sagen. gefühle hin oder her aber meine geistige und körperliche unversehrtheit ist mir doch sehr wichtig.

17.1.16 22:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung